Evangelische Kirchengemeinde Hirschfeld

Kirchenkreis | EKMD
subglobal2 link | subglobal2 link | subglobal2 link
subglobal3 link | subglobal3 link | subglobal3 link | subglobal3 link
subglobal4 link | subglobal4 link | subglobal4 link | subglobal4 link
subglobal5 link | subglobal5 link | subglobal5 link | subglobal5 link
subglobal6 link | subglobal6 link | subglobal6 link | subglobal6 link
subglobal7 link | subglobal7 link | subglobal7 link | subglobal7 link
subglobal8 link | subglobal8 link | subglobal8 link | subglobal8 link
Banner

... damit die Kirche im Dorf bleibt!

Am 03. Juni 2005 fand gemeinsam mit Herrn Günther (Untere Denkmalschutzbehörde) und Herrn Stiehler (Baupfleger des Kirchenkreises) eine Besichtigung des Dachbodens des Kirchenschiffes unserer Kirche statt. Dabei wurden bauliche Mängel der Dachhaut und des Dachtragwerkes festgestellt. Als Ergebnis dieses Vororttermins bekam die Kirchengemeinde die Empfehlung, die Sanierung der Gebäudehülle des Kirchenschiffes mit der Instandsetzung des Dachtragwerkes und der Dachhaut zu beginnen. Im Rahmen der Bestandsaufnahme und des Holzschutztechnischen Gutachtens wurden starke Schäden am Dachtragwerk, davon teilweise mit Beteiligung des Echten Hausschwammes festgestellt. Es besteht also ein dringender Handlungsbedarf bezüglich einer umfassenden Instandsetzung des Dachtragwerkes und der Erneuerung der Dachhaut...

 

Sanierungskonzept

Die Gebäudehülle des Kirchenschiffes der evangelischen Kirche Hirschfeld soll umfassend saniert werden. Die geplanten Sanierungsmaßnahmen beinhalten die Erneuerung der Dachhaut, die Instandsetzung des Dachtragwerkes, die Erneuerung/Reparatur der Fenster und die Erneuerung des Fassadenanstriches.

Ziele der Sanierungsmaßnahmen: • Erneuerung der Dachhaut • Instandsetzung und Reparatur des Dachtragwerkes • Bekämpfung des nachgewiesenen Hausschwammbefalls • Reparatur und teilweise Erneuerung der Fenster • Erneuerung des Fassadenanstriches

Dachtragwerk und Dachhaut:  Hauptschwerpunkt der geplanten Sanierung bildet die Reparatur und Instandsetzung des Dachtragwerkes sowie die Erneuerung der Dachhaut. Die Holzbauelemente des Dachtragwerkes und der Holzbalkendecke sollen dabei weitestgehend erhalten bleiben. In Absprache mit Herrn Günther (Untere Denkmalschutzbehörde), Herrn Stiehler (Baupfleger des Kirchenkreises) und Herrn Dr. Thieme ( Tragwerksplaner) werden nur die Holzbauelemente erneuert oder repariert, welche den Anforderungen der Standsicherheit nicht entsprechen oder durch den Echten Hausschwamm befallen sind. Weiterhin muss bei der Detailplanung der finanzielle Aufwand berücksichtigt werden. Im Rahmen der Anforderungen des Denkmalschutzes und der Qualität der baulichen Ausführungen sollen kostengünstige Lösungen bevorzugt werden. (Grundlage für die Sanierung/Reparatur des Dachtragwerkes bildet u.a. das Holzschutztechnische Gutachten vom 07.02.2007 (Horst-Dieter Jatzlauk). Im o.g. Gutachten sind die entsprechenden Reparatur- und Sanierungsmöglichkeiten beschrieben. Die neue Dacheindeckung soll entsprechend historischem Vorbild erfolgen (Originalziegel als Muster vorhanden). Geplant sind Biberschwanzziegel (Ton), Segmentschnitt mit ca. fünf Rippen, Maße ca. 15,5 cm x 36,5 cm x 1,8 cm, Deckungsart Doppeldeckung. Als Material für die Dachklempnerarbeiten ist Kupfer geplant. Um das ursprüngliche Erscheinungsbild der Dorfkirche wieder herzustellen, sollen im Nord- und Südsattel des Daches jeweils fünf Fledermausgaupen eingebaut werden.

Capsule Story Cras enim. Vestibulum ante ipsum primis in faucibus orci luctus et ultrices posuere cubilia Curae; Ut eu augue. Integer risus wisi, semper eu, congue quis, lobortis ut, massa. Vestibulum auctor vestibulum lectus. Vivamus neque. Cras lobortis. Aenean ut turpis eu libero volutpat euismod. Donec eget lectus vitae ligula ornare tempor. Vivamus scelerisque lorem a elit. Sed id mauris.

Jahreslosung Cras enim. Vestibulum ante ipsum primis in faucibus orci luctus et ultrices posuere cubilia Curae; Ut eu augue. Integer risus wisi, semper eu, congue quis, lobortis ut, massa. Vestibulum auctor vestibulum lectus. Vivamus neque. Cras lobortis. Aenean ut turpis eu libero volutpat euismod. Donec eget lectus vitae ligula ornare tempor. Vivamus scelerisque lorem a elit. Sed id mauris.

Capsule Story Cras enim. Vestibulum ante ipsum primis in faucibus orci luctus et ultrices posuere cubilia Curae; Ut eu augue. Integer risus wisi, semper eu, congue quis, lobortis ut, massa. Vestibulum auctor vestibulum lectus. Vivamus neque. Cras lobortis. Aenean ut turpis eu libero volutpat euismod. Donec eget lectus vitae ligula ornare tempor. Vivamus scelerisque lorem a elit. Sed id mauris.

Capsule Story Cras enim. Vestibulum ante ipsum primis in faucibus orci luctus et ultrices posuere cubilia Curae; Ut eu augue. Integer risus wisi, semper eu, congue quis, lobortis ut, massa. Vestibulum auctor vestibulum lectus. Vivamus neque. Cras lobortis. Aenean ut turpis eu libero volutpat euismod. Donec eget lectus vitae ligula ornare tempor. Vivamus scelerisque lorem a elit. Sed id mauris.

Capsule Story Cras enim. Vestibulum ante ipsum primis in faucibus orci luctus et ultrices posuere cubilia Curae; Ut eu augue. Integer risus wisi, semper eu, congue quis, lobortis ut, massa. Vestibulum auctor vestibulum lectus. Vivamus neque. Cras lobortis. Aenean ut turpis eu libero volutpat euismod. Donec eget lectus vitae ligula ornare tempor. Vivamus scelerisque lorem a elit. Sed id mauris.

Capsule Story Cras enim. Vestibulum ante ipsum primis in faucibus orci luctus et ultrices posuere cubilia Curae; Ut eu augue. Integer risus wisi, semper eu, congue quis, lobortis ut, massa. Vestibulum auctor vestibulum lectus. Vivamus neque. Cras lobortis. Aenean ut turpis eu libero volutpat euismod. Donec eget lectus vitae ligula ornare tempor. Vivamus scelerisque lorem a elit. Sed id mauris.

About Us | Site Map | Privacy Policy | Contact Us | ©1346 Thomas Weinert